Bald geht’s loooos! – Fußball regiert die Welt

Fußball-Europameisterschaft 2012

“Wir sind Fußball!” oder so. Wurstegal, auf jeden Fall startet morgen am 8.6.2012 die Endrunde der 14. Fußball-Europameisterschaft.

Das Eröffnungsspiel bestreitet natürlich Polen, als eins der beiden Gastgeberländer. Aber schon am Samstag darf die deutsche Truppe ran und muss sich ab 20:45 Uhr gegen Portugal behaupten. Zuletzt standen sich Deutschland und Portugal im Viertelfinale der EM 2008 gegenüber. Damals gelang der Truppe um Jogi Löw ein knapper 2:3 Sieg über die Portugiesen – allerdings war Bundestrainer Jogi Löw bei dem Spiel nur Zuschauer, wegen seines vorangegangenen Platzverweises im Spiel gegen Österreich.

Generell hat das DFB-Team mit den Niederlande, Dänemark und Portugal eine recht starke Spielgruppe erwischt. Es wird also spannend.

Um den Überblick nicht zu verlieren, bietet fussball-em-info.de einen tollen Spielplan als PDF zum Download.

“Uncle Drew” der Ballkünstler – Viral Spot

Da hat sich PEPSI was nettes einfallen lassen. Kyrie Irving, NBA Rookie of the year 2012, wird zu “Uncle Drew”. Der etwas schwerfällig und in Würde gealterte Herr springt als Ersatzmann beim Street Ball Spiel mit seinem “Neffen” ein.

Die Gesichter der Youngster zu sehen, als “Uncle Drew” die Handbremse löst und einen Korb nach dem anderen macht, einfach großartig!

EM-Fieber – Polens sexy Sportministerin

Joanna Mucha…

Der Name an sich sagt kaum einem was und löst bestenfalls ein “Hähh?” aus. Joanna Mucha (TV Beitrag bei ZDF), Sportministerin des Fußball EM Gastgeberlands Polen, ja, da kommt schon der AHA-Effekt. Und wenn man die Dame mit Ihren zarten 36 Lenzen erstmal gesehen hat, dann kommt auch das OOHHOOOO.

Gott sei Dank gibt es die Google Bildersuche. Wen kümmert da schon, dass die Gute sich über Fußball erst noch informieren muss.

Dortmund setzt Maßstäbe

Unfaßbar, was der BVB gestern Abend gegen den FC Bayern München geleistet hat! Ein überragendes Dortmund hat die Münchner im Berliner Olympiastadion clever, hartnäckig und – zugegeben auch – mit Glück in den Boden gestampft. Zum Schluß stand es 5:2 für den BVB – der damit nicht die Bundesligameisterschaft zusammen mit dem DFB-Pokalsieg feiern darf.

Als Wahl-Nürnberger muss ich doch aber auch etwas zu den Bayern halten. Das Team hat über Strecken gut gespielt, nur leider zu ideenlos und zu sehr als handel es sich um ein ungeliebtes “Pflichtspiel”. Lediglich zwei Spieler stachen aus dem “Team aus Individualisten” hervor. Arjen Robben und Franck Ribéry holten in der 25. und in der 75. Minute die beiden Treffer für die Münchner. Der Niederländer Robben erzielte sein Tor durch einen eiskalt verwandelten 11-Meter.

Trotzdem bewegend die Worte von Bayern Torwart Manuel Neuer nach dem Spiel auf Facebook:

“Das war nicht das, was wir uns alle erwartet haben. Natürlich sind wir sehr enttäuscht. Nun müssen wir schnell die Köpfe frei bekommen und alle Konzentration auf nächsten Samstag richten.”

Hier noch mal die Tore der Partie bei Sportschau.de.

Veröffentlicht unter Sport